Alles hat ein Ende…

Wenn ein Kapitel sich öffnet, muss sich ein altes schließen. Mit diesem Satz könnte man die derzeitige Situation wunderbar umschreiben. Ich hab grad den Blog geöffnet und mal wieder gesehen, dass es verdammt lange her ist, dass wir das letzte mal etwas geschrieben haben, daher gibt es nun mal wieder eine Mammutausgabe. Kurzum gesagt: Wir sind aus dem alten Garten nun raus. Wir haben am Anfang der Woche eine Frist von der Käuferin bekommen, dass wir bis heute (Sonntag) raus sein müssen aus dem Garten. Was natürlich nicht ganz so einfach ist, weil wir da noch 2 Wohnwagen, einen Folientunnel und unendlich viel Zeugs rumliegen hatten. Nun denn, es folgte eine Woche voller Organisation um wieder mal alle möglichen Helfer zu organisieren, damit wir die Frist einhalten können. Und hier nochmal der Dank an alle, die uns in den letzten Jahren in diesem wirklich völlig verrückten Guerilla-Garten unterstützt haben. Gerade in den letzten Wochen hat sich gezeigt, auf welche Leute man wirklich zählen kann und wer nur rumredet. Das hat uns deutlich gezeigt, an wen man sich so richten kann und wen man wirklich Freund und Helfer nennen darf. An dieser Stelle vielen Dank für die Unterstützung!

Der ganze Umzug hat am Ende quasi auf den Tag genau gepasst und wir sind mit gutem Gewissen und leerem Akku am Ende des Kapitels Garten I. Wer weiß wieviele noch kommen werden, hoffentlich haben wir noch genug Gelegenheit um diesen Blog mit Leben zu füllen. Die nächsten Bilder zeigen die letzten paar Wochen in Wort und Bild.